Jesko Treiber, Platz 20, Bild: Britt Schilling

Jesko Treiber

Geboren 1999 in Kirchzarten. Ich bin ein Schüler, Vorsitzender Schülerrat Freiburg e.V., Sachverständiger im Ausschuss für Schulen und Weiterbildung, Mitorganisator der „Fridays for Future“-Demos in Freiburg und Vorstandsmitglied des Freiburger Bündnis „Eine Schule für alle“.

Meine Hobbys sind Fußball spielen, Klavier spielen, Wandern und Fahrradfahren.

Warum Grün?

Ich bin den Grünen beigetreten, weil sie für mich die einzige Partei war und ist, die wirklich effektiv gegen die Klimakrise Politik macht. Weil die Grünen für mich mutige Visionen vermitteln mit denen sie Zukunft gestalten möchten.

Themen

Wenn ich in den Gemeinderat gewählt werde, möchte ich den Klimaschutz weiter vorantreiben. Deswegen würde ich mich dafür einsetzen, dass Freiburg möglichst noch vor 2050 klimaneutral wird, dass Dietenbach im Energieplusstandard gebaut wird und der Öffentliche Nahverkehr sowie das Fahrradfahren attraktiver wird.

Ich möchte die Jugendbeteiligung in Freiburg stärken. Deswegen würde ich mich für eine Stabstelle für Jugendbeteiligung einsetzen, die die Arbeit zwischen dem Jugendbüro und Stadtjugendring koordiniert und Anlaufstelle für Jugendliche wird. Des weiteren möchte ich mich für ein Einbringungsrecht für Jugendliche im Gemeinderat einsetzen.

Außerdem möchte ich das Thema Bildung stärken. Wir müssen endlich eine Stadt der Chancengleichheit werden. Deswegen möchte ich mich dafür einsetzen, dass im neuen Stadtteil Dietenbach eine Gemeinschaftsschule nach finnischem Vorbild entsteht. Bei der Digitalisierung der Schulen möchte ich darauf achten, dass digitale Endgeräte einen Mehrwert bieten und nicht Selbstzweck werden. Sie muss immer mit einem pädagogischen Konzept einhergehen und niemand darf durch bring your own device Methoden benachteiligt werden.

Kontakt