Dr. Maria Hehn, Platz 13, Bild: Britt Schilling

Dr. Maria Hehn

Aufgewachsen in der Eifel kam ich vor 30 Jahren zum Forststudium nach Freiburg, und seit 1986 bin ich beruflich in der Forstverwaltung des Landes Baden-Württemberg tätig. Grünes Mitglied bin ich seit 1997, und 2004 wurde ich erstmals in den Gemeinderat gewählt. Politisch liegen mir Umwelt, Bildung und Gleichstellung am Herzen. Wenn ich mehr Zeit hätte, würde ich mehr lesen und häufiger ins Theater und in Konzerte gehen, mehr reisen und häufiger mein Pferdchen sehen – und auch mal nur Rumtrödeln. Und was ich sonst noch wichtig finde, unterstütze ich durch Mitgliedschaften wie z.B. bei Unicef, pro Asyl oder Ärzte ohne Grenzen. Hauptberuflich Leiterin des Landesausbildungs- zentrum für Forstwirte und Forstwirtinnen in Gengenbach.

Meine Hobbys sind alles was mit Bewegung draußen zu tun hat, besonderes reiten, lesen und reisen.

Warum Grün?

Weil die Grünen als einzige Partei nicht irgend einer Klientel, sondern einer gerechten und gesunden Zukunft verpflichtet sind.

Themen

Ich unterstütze Holzbau in Freiburg! – Weil Holz ein nachwachsender Rohstoff ist; ein Baustoff der kurzen Wege und der kurzen Bauzeiten, ein Baustoff mit unschlagbar günstiger Energiebilanz. Vor allem aber speichern langlebige Holzprodukte für lange Zeit das CO2, das beim Baumwachstum gebunden wurde, und helfen damit, den CO2-Anstieg in der Luft, also die Ursache für die Erderhitzung, zu bremsen. Holzbau ist also ein Paradebeispiel für „think global – act local“.

Da steht auch die Überarbeitung der Baumschutz-Satzung an, und das ist eine Riesenchance für ein besseres Stadtklima. Außerdem möchte ich die regionale Ernährung voran bringen. Wichtig ist dabei vor allem, die regionale Produktion mitzudenken, die Versorgungswege, das Zusammenbringen von ProduzentInnen, KonsumentInnen und politisch Verantwortlichen … um gemeinsam nach Wegen zu suchen, wie menschen-, tier- und umweltverträgliche Lebensstile gelingen können.

Kontakt