Berit Lange, Platz 34

Berit Lange

In den 90ern trat ich als Jugendliche in meiner ehemaligen Heimat in Lippe bei den Grünen ein und bin seitdem beruflich und privat bedingt mal mehr oder weniger aktiv dabei. Aktuell bin ich besonders im Arbeitskreis Gesundheit aktiv und interessiere mich für die Themen Luftreinheit, der Verringerung des Gesundheitsrisikos durch Klimawandelfolgen und die Verbesserung der Gesundheit von besonders gefährdeten Bevölkerungsgruppen. Beruflich arbeite ich als Ärztin und forsche als Infektionsepidemiologin über Armutserkrankungen wie Tuberkulose. So versuche ich die Gesundheitsversorgung besonders gefährdeter Bevölkerungsgruppen in Deutschland genauso wie in Osteuropa und Subsahara-Afrika zu verbessern. Privat bin ich verheiratet und Mutter von einem 8-jährigen Sohn und einer 3-jährigen Tochter.

Meine Hobbys sind Zugreisen, Fremdsprachen, Science-Fiction und Literatur.

Warum Grün?

Ich bin bei Bündnis 90/Die Grünen, weil dies die einzige Partei ist, die mit Überzeugung und Kompetenz in der Lage ist, nicht nur über die Klimakrise zu reden, sondern tatsächlich Lösungen zu finden. 

Themen

Ich möchte Maßnahmen entwickeln und durchsetzen, welche die Gesundheit aller Menschen in der Stadt verbessern. Die wichtigsten Arbeitsfelder sind (i) eine Verbesserung der Luftqualität (ii) die Entwicklung einer Gesundheitsstrategie (iii) die Unterstützung von regionalen Gesundheitskonferenzen  und (iv) eine bessere Gesundheitsversorgung für besonders gefährdete Menschen wie z.B. Obdachlose oder Geflüchtete. Außerdem möchte ich Lösungen entwickeln, wie die Stadt sexuelle Gewalt verhindern kann.