Grüne Jugend und CampusGrün fordern bessere finanzielle Ausstattung der Hochschulen

In einem offenen Brief an Wissenschaftsministerin Theresia Bauer und Finanzministerin Edith Sitzmann fordert CampusGrün Baden-Württemberg gemeinsam mit der Grünen Jugend Freiburg und CampusGrün Freiburg eine an den aktuellen Studierendenzahlen orientierte finanzielle Förderung der Universitäten.  Zusätzlich seien weitere Mittelerhöhungen erforderlich, um aktuellen Herausforderungen im Bereich der Digitalisierung, dem Sanierungsbedarf der Hochschulen und dem Umweltschutz gerecht zu werden. Unterstützt wird das Schreiben durch den Kreisverband von Bündnis90/Die Grünen in Freiburg.

Der offene Brief kritisiert die Folgen der in den vergangenen zwei Dekaden dramatisch gesunkenen Landeszuschüsse pro Student*in und fordert die Landesministerinnen zum Umdenken auf: 

„Grüne Hochschulpolitik muss Bildung als gesellschaftliche Schlüsselaufgabe begreifen. Sie ist von zentraler Bedeutung für die Schaffung von Chancen- und Generationengerechtigkeit in den Wissensökonomien des 21.Jahrhunderts“, heißt es in dem Schreiben . Baden-Württembergs Hochschulen seien auf eine verlässliche Finanzierungsgrundlage angewiesen, um den anstehenden Zukunftsherausforderungen gerecht zu werden.

Der offene Brief ist hierüber abrufbar.

Verwandte Artikel