Jahreshauptversammlung wählt neuen Vorstand

18.05.2018

Bei der Jahreshauptversammlung der Freiburger Grünen am Donnerstagabend haben die Mitglieder den Kreisvorstand der Partei neu gewählt. Die bisherigen Vorsitzenden Ella Müller und Gregor Kroschel traten beide aus beruflichen und familiären Gründen nicht mehr zur Wahl an. Sie wurden als Kreisvorsitzende abgelöst von Chantal Kopf und Hubert Germann. Germann und Kopf rücken damit beide aus dem erweiterten Vorstand in den Vorsitz.

Im Fokus der Vorstandswahlen stand noch einmal die Rolle der Partei bei der verlorenen OB-Wahl und die Lehren daraus. Dazu Hubert Germann: „Wir müssen nun verstärkt daran arbeiten, dass wir wieder in Kontakt mit unseren Mitgliedern und der Bürgergesellschaft kommen und ein Gespür dafür entwickeln, welche Themen diese Menschen bewegen. Für die im kommenden Jahr anstehende Kommunalwahl bedeutet das in erster Linie, dass so viele Mitglieder wie möglich bei der Erstellung des Wahlprogramms mitarbeiten, dahinter stehen und davon überzeugt sind, dass GRÜN wieder mutig, lebendig – und bisweilen vielleicht sogar wieder heute noch Unvorstellbares anregen oder einfordern kann.“

Die 22jährige Chantal Kopf warb zudem: „Wir müssen insbesondere das Gespür und die Ideen der jungen Leute in unserer Partei wieder ernst nehmen. Ich möchte außerdem, dass wir Grüne jetzt mit Verständnis, Empathie und einem offenen Ohr auf die Menschen in unserer Stadt zugehen. Das ist auch keine Frage von 'Fundi' oder 'Realo'.“

Schatzmeister Per Klabundt wurde ebenfalls abgelöst. Für Ihn wurde David Vaulont als neuer Kassierer gewählt. Dem neu gewählten Kreisvorstand gehören zudem an: Jasmin Ateia, Henriette Rübsam, Tim Simms und Hannes Wagner.

Der politische Rechenschaftsbericht für das Vorstandsjahr 2017/2018 findet sich hier.

Der Bericht der Badischen Zeitung findet sich hier.