Demo für die Verkehrswende

Samstag, 16. September, in Freiburg

15 Uhr: Treffpunkt Augustinerplatz

16 Uhr: Abschlusskundgebung auf dem Stühlinger Kirchplatz

Schadstofffrei statt Abgas-Schummelei! Für eine umwelt-, menschen- und klimafreundliche Mobilität! Wir fordern eine saubere, gesunde und sichere Mobilität in Deutschland. Uns reicht's! Uns stinkt's! Der Dieseldreck muss weg. Wir fordern Vorrang für Rad- und Fußverkehr und den Ausbau des Bus- und Schienenverkehrs in allen Regionen. Schluss mit Mauschelei und Betrug bei den Abgaswerten – und die Schuldigen müssen zur Verantwortung gezogen werden. Zum Schutz von Gesundheit und Klima müssen die blaue Plakette eingeführt und der Ausstieg aus dem Zeitalter des Verbrennungsmotors eingeleitet werden. Die Große Koalition hat vier Jahre lang nichts getan, um die Situation zu verbessern. Von 1990 bis heute haben die CO2-Emissionen des Verkehrs nicht abgenommen. Das ist ein Armutszeugnis für die Verkehrspolitik der vergangenen 25 Jahre. Die Autoindustrie – deren willfährige Unterstützer CDU, SPD und FDP immer waren und weiterhin sind (siehe Dieselgipfel) – muss sich endlich in Richtung einer nachhaltigen Mobilität entwickeln. Freiwillig oder durch strenge Vorgaben, Gesetze und finanzielle Rahmenbedingungen wie zum Beispiel eine CO²-Abgabe.

Diesel-Abgase töten Tausende: Die wissenschaftliche Studie der Organisation Environmental Health Analytics (Washington) stellt fest: „Von den 28.500 vorzeitigen Todesfällen durch Stickoxide aus Dieselabgasen in der EU entfallen demnach rund 11.400 auf den Zusatzausstoß infolge nicht eingehaltener Abgasgrenzwerte.“ Quelle